Skip to main content
Skip table of contents

BBG Schnittstelle (ab TC 4.34.0.0)

Inhalt

Hinweise

Wurde die Konfiguration für BBG-Schnittstelle bereits mit der alten Variante (also vor TaskCenter Version 4.34.0.0) durchgeführt, so muss die Konfiguration nach der neuen Variante (nachfolgend beschrieben) NICHT noch einmal neu vorgenommen werden. Beim Update auf die Version 4.34.0.0

(oder höher) werden die Einstellungen aus der alten Variante in jene der neuen Variante übertragen!

Vorbereitungen

Zugangsdaten festlegen

Die Zugangsdaten sind in den Edifact-Einstellungen zu hinterlegen. Das Fenster findet sich in der Navigation unter Zusatzprogramme, Knoten Edifact. Öffnen Sie das Fenster Einstellungen und navigieren zur Karteikarte AdHoc-EDI.

Es werden im Folgenden nur die für den BBG Rechnungs-Export relevanten Spalten beschrieben:

Bezeichnung

Erklärung

Bezeichnung

Der Name unter welchem die jeweiligen Zugangsdaten abgelegt werden (muss nicht zwingend befüllt werden). Diese Bezeichnung könnten in diesem Fall z.B. „BBG" lauten.

Benutzername

Hier wird der von der BBG vergebene Benutzername eingetragen. Dies dient einerseits als Anmeldename und andererseits als Identifikation auf seitens der BBG.

Passwort

In diesem Feld wird das von der BBG vergebene Kennwort eingetragen.

Url

Im Feld Url wird der Link zum Webservice eingetragen über welchen die Dokumente an die BBG übermittelt werden sollen. Diese Url wird Ihnen ebenfalls von der BBG mitgeteilt.

Organisation

Hier kann bei Bedarf die Organisatorische Einheit (OE) angegeben werden. Dies könnte insofern relevant sein, wenn Sie mehrere Filialen und somit mehrere OEs haben.

Format

Hier kann sind sämtliche unterstützten Formate für alle Schnittstellen aufgelistet. Hier muss BBG ausgewählt werden.

Dynamische Werte


Bei der Übertragung mithilfe von BBG kann es nötig sein, dass weitere Werte wie zum Beispiel eine „Sender-Identifikation" oder „Receiver-Daten" angegeben werden müssen. Dies kann im Fenster Dynamische Werte-Übersetzungen geschehen. Das Fenster wird über das Symbol Dynamische Werte-Übersetzungen im Fenster Einstellungen (Edifact) geöffnet.

Wird ein Eintrag ohne Kundennummer erstellt, so gilt dies für alle Dokumente, die über BBG versandt werden. Wird eine Kundennummer angegeben, so gilt dies nur für diesen einen Kunden. Im Beispiel, welches oben ersichtlich ist, wird bei jeder - mithilfe von BBG übermittelten Rechnung - als Receiver „BBG_RECEIVER" übergeben. Als Sender wird bei allen Rechnungen „BBG_SENDER" übergeben, außer bei Kundennummer 201006. Hier ist ein separater Eintrag vorhanden, welcher den Eintrag ohne Kundennummer übersteuert. Bei diesem Kunden wird somit „BBG_SENDER_KDE-201006" übergeben.

Es muss eine Zeile mit dem Key "BBG-Partnernnummer" und als Wert die Partnernnummer des SENDERS angegeben werden. 

Einstellungen beim Kunden

Folgende Einstellungen sind ZWINGEND bei jedem Kunden zu hinterlegen, der über die BBG abgerechnet werden soll.

Edifact Einstellungen

Im Kundenstamm kann nun beim jeweiligen Kunden unter SonderfunktionenEdifact Einstellungen das Fenster Edifact Einstellungen geöffnet werden. In diesem Fenster sind unter dem Unterpunkt Rechnungen die Optionen für den Versand je Kunde einzustellen.

Sollte es hier vor TaskCenter Version 4.34.0.0 bereits Einstellungen gegeben haben werden diese beim DB-Update automatisch in das neue Fenster Edifact-Einstellungen übernommen.

Jeder Kunde, der später Rechnungen über die BBG erhalten soll, muss folgende mit diesen Einstellungen versehen werden:

  • Elektronischer Export aktiviert: Ja
  • Schnittstelle: BBG

Details zu Kunden-Edifact-Einstellungen - Export Rechnungen.]] ></ac:plain-text-link-body></ac:link></p><p><br /></p><h1>Weitere Einstellungen</h1><h2>&Uuml;bermittelte Werte</h2><p>Folgende Werte werden &uuml;bermittelt:</p><table class="wrapped"><colgroup><col /><col /></colgroup><tbody><tr><td><p><strong>Wert</strong></p></td><td><p><strong>Beschreibung</strong></p></td></tr><tr><td><p><em>BBG-Partnernummer</em></p></td><td><p>Wird im Feld eb:Biller.FurtherIdentification @ IdentificationType=&quot;Consolidator&quot; &uuml;bergeben. Ob ein Kunde ein BBG-Partner ist, wird in der Kundenprofilierung festgelegt &ndash; Details weiter unten.</p></td></tr><tr><td><p><em>BBG-Vertragsnummer (BBG-GZ)</em></p></td><td><p>Wird je Artikel bestimmt und im Feld eb:ListLineItem.AdditionalInformation.Classification @ ClassificationSchema=&quot;BBG-GZ&quot; &uuml;bermittelt.</p><p>Es k&ouml;nnen daf&uuml;r die Felder &bdquo;Benuter1-3&quot; bzw. &bdquo;Grafik1-3&quot; verwendet werden. Welches Feld Sie daf&uuml;r verwenden, k&ouml;nnen Sie selbst entscheiden und wird weiter unten erl&auml;utert.</p></td></tr><tr><td><p><em>BBG-Bestellnummer (BBGESHOPNR)</em></p></td><td><p>Wird im Feld eb:InvoiceRecipient.FurtherIdentification @ IdentificationType=&quot;BBGESHOPNR&quot; &uuml;bermittelt.</p><p>Es wird daf&uuml;r die Bestellnummer aus dem Auftrag verwendet.</p></td></tr><tr><td><p><em>Bestellnummer Kunde (aus Auftrag)</em></p></td><td><p>Ist in dem der Rechnung vorangegangenem Auftrag das Feld Bestellnummer Kunde (BESTELLNUMMER_KD) bef&uuml;llt, so wird dies bei der &Uuml;bermittlung im Feld eb:OrderID &uuml;bergeben. Dieses Feld muss nicht bef&uuml;llt werden &ndash; die eb:OrderID darf auch leer &uuml;bermittelt werden.</p></td></tr></tbody></table><p><br class="atl-forced-newline" />S&auml;mtliche Werte f&uuml;r BBG werden nur dann &uuml;bertragen, wenn der Kunde ein BBG-Partner ist.</p><h3>Wie mache ich einen Kunden zum BBG-Partner?</h3><p>&Uuml;ber die Kundenprofilierung wird ein Feld &bdquo;BBG-PARTNERNUMMER&quot; definiert. Tragen Sie bei jedem Kunden, der BBG-Partner ist, die Partnernummer ein:</p><p><ac:image ac:height="359" ac:width="457"><ri:attachment ri:filename="worddavd2e55f373dcd1d0e36a428a445edd86e.png" /></ac:image> <br class="atl-forced-newline" /><ac:image ac:height="137" ac:width="279"><ri:attachment ri:filename="worddav8e70ec71e27d3a13e3387856836ed5c1.png" /></ac:image></p><p>Wenn die BBG-Partnernummer nicht in dieser Liste vorhanden ist, dann muss dieser zuerst mit dem Tool <ac:image ac:height="20" ac:width="23"><ri:attachment ri:filename="worddav006dc64b66cbf6923fe314bf59e8328b.png" /></ac:image> definiert werden.</p><h3>Wie wird das Feld f&uuml;r die BBG-Vertragsnummer bestimmt?</h3><p>Die Vertragsnummer wird je Artikel festgelegt. Daf&uuml;r kann eines der Felder &bdquo;<em>Benutzer1-3</em>&quot; bzw. &bdquo;<em>Grafik 1-3</em>&quot; verwendet werden.</p><p>Das Feld, welches daf&uuml;r verwendet wird, muss im Dokumenten-Titel mit &bdquo;<em>BBG-VERTRAGSNUMMER</em>&quot; beschriftet werden.</p><p>Bsp: Sie m&ouml;chten das Feld &bdquo;<em>Grafik 2</em>&quot; verwenden. Gehen Sie dazu in <strong><span style="text-decoration: underline;">Grundlagen</span> &ndash; <span style="text-decoration: underline;">Programmsteuerung</span> &ndash; <span style="text-decoration: underline;">Dokumente</span> &ndash; <span style="text-decoration: underline;">Dokumententitel</span></strong> <strong><span style="text-decoration: underline;">und Feldbezeichner.</span></strong></p><p>&Ouml;ffnen Sie die Karteikarte &bdquo;<strong>Feldbezeichner Stammdaten</strong>&quot; und geben Sie im Feld &bdquo;<em>Grafik 2</em>&quot; den Wert &bdquo;<em>BBG-VERTRAGSNUMMER</em>&quot; ein.</p><p>Wenn Sie BBG-Kunden in einer Fremdsprache vorliegen haben, ist der Wert in jeder Sprache einzugeben.</p><p><ac:image ac:height="297" ac:width="325"><ri:attachment ri:filename="worddavb520932ca53670d2c54c422b75ace2c9.png" /></ac:image></p>

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.